Finiwinis im Detail

Die Stoffe

Innen besteht die Finiwinis immer aus Schurwolle. Diese kommt aus kontrolliert biologischer Tierhaltung und ist mulesingfrei.

Gefettete Wolle macht die Windel dicht. Wie man Fettet erfährst du hier.

 

Außen ist ein Stoff vernäht, der deine Finiwinis zu einem echten Hingucker macht. Die Stoffe wähle ich natürlich nicht nur in Hinblick auf die Optik, sondern in erster Linie auf die Qualität und Sicherheit für dein Baby achtend.

Der Außenstoff kann aus Baumwolle, Leinen, Hanf, Schurwolle, Wolle/Seide, und anderen tollen Materialien sein. Aus welchem Material die Windel ist steht immer in der Produktbeschreibung (und natürlich am Etikett)


Beinabschlüsse

Finiwinis gibt es mit Gummibündchen oder Komfortbündchen als Beinabschluss.

 

Das Gummibündchen hat den Vorteil, dass es bei sehr schmalen Beinchen besser abschließt. Das Gummiband wird in einen Tunnel zwischen die beiden Schichten der Überhose eingezogen und macht so einen elastischen, gekräuselten Rand. Diese Falten können bei sehr empfindlicher Babyhaut Abdrücke hinterlassen. Bitte prüfe aber immer nach: war die Windel vielleicht zu fest zugemacht? Verschwinden die Abdrücke nach wenigen Minuten oder bleiben sie dunkelrot und spürbar vertieft?  In der Regel stellen Windeln mit Gummibündchen kein Problem dar und stören das Wohlbefinden deines Babys nicht.

 

Das Komfortbündchen besteht aus Schurwolle mit einem 5%igen Anteil an Elasthan. Es wird an die Kante der Beinausschnitte angenäht und macht die Windel dadurch im Schritt etwas breiter. Das Wollbündchen legt sich beim Wickeln automatisch an die richtige Stelle und verursacht auch bei weichen Speckbeinchen sicher keine Abdrücke. Ich verwende sehr hochwertiges Material für die Finiwinis-Komfortbündchen, es liegt allerdings in der Natur der Sache, dass die Verstrickung der Wollfäden irgendwann nachgibt und somit der Beinausschnitt im Laufe der Zeit weiter wird - für die Wickelzeit mit deinem Baby ist das sicher kein Problem, beachte das aber bitte, wenn du gebrauchte Windelüberhosen kaufen oder verkaufen möchtest.


SIO

SIO heißt Snap-in-one, das bedeutet, dass du durch Zusammenknöpfen der Einlagen mit der Überhose ein Teil erhältst, welches du nur mehr an deinem Kind befestigen musst - einfach oder?

 

Alle Finiwinis, außer die Mini, können so verwendet werden.

 

Die SIO ist so einfach zu wickeln wie eine AIO (All in one) mit dem Vorteil, dass du alle Teile getrennt von einander verwenden und pflegen kannst.


Snaps oder Klett?

Grundsätzlich sind bei allen Finiwinis Snaps verarbeitet.

Auch wenn die Druckknöpfe aus Plastik sind und das definitiv nicht der Vorstellung von Umweltbewusstsein entspricht, die ich grundsätzlich habe - es gibt keine zufriedenstellende Alternative und deshalb gehe ich diesen kleinen Kompromiss ein.

Auf Wunsch kann ich Metalldrücker anbringen (ich empfehle dann aber keine Verkleinerungs- und SIO-snaps zu machen, da diese dein Baby drücken könnten)

Klettverschluss ist alleine wegen dem Material (auch Plastik) keine echte Alternative und ganz allgemein bei Wollüberhosen nicht empfehlenswert aufgrund der Gefahr von Fadenziehern in der Wolle.

 

Bei Minimalwindeln kann Klett für den Verschluss des Bauchbands gewählt werden, da dieser in der Regel nicht so oft auf und zu gemacht wird - bitte achte hier besonders darauf, dass der Hakenbandteil nicht mit der Wolle in Kontakt kommt.

 

Auch bei Wunschwindeln kannst du die Verschlussart Klett wählen - aber noch einmal: ich empfehle es nicht! Auch wenn es auf den ersten Blick einfacher erscheint einen Klett zu schließen, wirst du auf Dauer nicht glücklich werden damit.

 

Die Vorteile des Druckknopfverschlusses sind:

* du gewöhnst dich schnell an die Umstellung von Klett zu Druckknopf

* es geht leise (meine Tochter hat sich in den ersten Monaten immer sehr erschrocken beim Öffnen eines Klettbandes)

* du kannst für die Fremdbetreuung die richtige Einstellung markieren

* ein Druckknopf wird dir weder die Windel noch andere Wäsche ruinieren

* der Druckknopf hält nach zig Anwendungen immer noch so wie bei der ersten

* Druckis bleiben schön bunt und vergrauen nicht

* Druckis sind fast unkaputtbar


Prefoldlaschen

Manche  lieben sie und andere machen einen großen Bogen darum! Was hat es mit diesen Laschen auf sich und was ist das eigentlich?

An der Innenseite der Finiwinis Wollüberhose gibt es die Möglichkeit hinten und vorne eine ca. 5cm tiefe Lasche aus Wollstoff anzubringen - in diese kannst du die Enden der Einlagen stecken, dann verrutschen sie nicht so leicht.

 

Vorteile:

* die Einlagen (z.B. Prefolds, gefaltete Mullwindel, anatomische Einlage,...) können weder hinten noch vorne aus der Überhose ragen

* wenn dein Kind zappelt oder du es im Stehen wickelst bleiben die Einlagen besser an ihrem Platz

 

Nachteile:

* die Laschen ragen ins Windelinnere und können so schmutzig werden, dass eine komplette Reinigung der Überhose nötig ist

* die Windel wird allgemein dicker 

 

Entscheidungshilfe:

--> Wähle Laschen, wenn du deine eigenen Einlagen verwenden möchtest

--> Nimm die Finiwinis ohne Laschen, wenn du Finiwinis Einlagen einknöpfst